FinanzService KRAAN - Ihr Vorsorgespezialist

Minijob bAV Aufstockung

Minijob um bis zu € 220 monatlich aufstocken

Gemäß dem Motto „Minijob mit Maxirente“ besteht das Ziel der minijob bAV bzw minijob Rente darin, den Minijobbern in Deutschland ohne zusätzlichen finanziellen Aufwand eine Möglichkeit für eine sichere Altersvorsorge mit maximaler Rente zu bieten und somit der immer größer werdenden Altersarmut effektiv vorzubeugen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird ein besonderes Prinzip genutzt: Jetzt Arbeitszeit investieren, um die Zeit im Alter besser zu genießen!

Das Vorgehen ist ebenso einfach wie wirkungsvoll:
Der Minijobber vereinbart mit seinem Arbeitgeber eine Erhöhung der monatlichen Arbeitszeit. Im Gegenzug wird der Mehrwert sozialabgaben- und steuerfrei als Versorgungsbeitrag einer betrieblichen Altersversorgung zugeführt.

So bleibt der Status des Minijobbers unangetastet und der Arbeitgeber kann weiterhin die pauschalen Abgaben an die Minijob-Zentrale abführen – ohne dass der Minijobber selbst Beiträge zahlen muss!

Das Nettoeinkommen des Minijobbers ändert sich nicht – und die Entlohnung für die Mehrarbeit fließt ohne Abzüge zu 100% in die betriebliche Altersversorgung.

Diese Rechnung geht auf - für Arbeitnehmer und Arbeitgeber: 

mtl. Arbeitszeit 40 Std. 50 Std.
mtl. Gehalt 400,00 EUR 500,00 EUR
abzgl. Versicherungsbeitrag im Rahmen der minijob bAV (Entgeltumwandlung) - 100,00 EUR
SV-pflichtiges Gehalt / Auszahlung an den Arbeitnehmer 400,00 EUR 400,00 EUR
pauschale Abgaben* 120,00 EUR 120,00 EUR
mtl. Gesamtbelastung / Betriebsausgaben 520,00 EUR 620,00 EUR
Lohnkosten pro Stunde 13,00 EUR 12,40 EUR
voraussichtlicher mtl. Rentenanspruch des Mitarbeiters**
- gesetzliche Rentenversicherung
- minijob bAV-Rente
  bei 6% Wertentwicklung


ca. 102,40 EUR
-


ca. 102,40 EUR
ca. 423,00 EUR
  

Vorteile für den Arbeitgeber:
  • Reduzierung der Lohnkosten
  • Arbeitszeit und Produktivität des einezelnen Mitarbeiters wird erhöht
  • Bindung des Mitarbeiters an das Unternehmen, geringe Flugtuation
  • Höhere Motivation der Mitarbeiter durch attraktive Firmenrente
  • Keine höheren Beiträge an Minijob-Zentrale
  • Kein zusätzlicher Verwaltungsaufwand, keine bilanzielle Belastung
  • Beiträge für die minijob bAV sind als Betriebsausgaben steuerlich absetzbar
  • Keine Finanzierungsrisiken
Vorteile für den Arbeitnehmer:  
  • Status "Minijobber" bleibt erhalten:
  • Keine SV-Beiträge für den Arbeitnehmer und keine Steuern!
  • Identische SV-/Steuerbelastung wie "vor" der Arbeitszeiterhöhung
  • Aufbau einer attraktiven Altersversorgung durch Mehrarbeit
  • Renditestarke Altersversorgung
  • Absicherung von Hinterbliebenen und berufsunfähigkeit möglich
  • Insolvenz- und Hartz-IV-geschützte Altersversorgung
  • Keine Anrechnung auf Arbeitslosengeld II
  • Von Beginn an unverfallbare Ansprüche
  • Weiterführen der betrieblichen Altersversorgung bei Wechsel in ein Vollzeitarbeitsverhältnis
  • Einfache Mitnahme der Police bei Arbeitgeberwechsel oder private Fortführung (Direktversicherung)
  • Umsetzung komplett mit unserer Unterstützung

Frage: Was macht unser Angebot für Arbeitnehmer und Arbeitgeber herausragend?

Antwort: Wir bieten einen Spezialtarif (Testsieger) mit geringen Kosten und höchsten anfänglichen Rückkaufswerten. Der Arbeitnehmer erfreut sich über  hohe Rückkaufwerte von Anfang an.  Der Arbeitgeber bietet eine solide Wahl!


Fordern Sie unser Angebot an, stimmen Sie mit uns telefonisch über 0208 302 509 83 einen Termin ab oder nutzen Sie das 
 
 
Schließen
loading

Video wird geladen...